Ausgedruckt von http://uelzen.city-map.de/city/db/012502010800/die-koenigsgraeber-von-haassel

Die Königsgräber von Haaßel

Gräber aus der Jungsteinzeit

Bildurheber: Paetric Schwarz

Aus der Jungsteinzeit 3.500 vor Christi stammen die Königsgräber von Haaßel. Es sind Großsteingräber mit Grabkammern, die von einer Steinsetzung eingeschlossen sind. Die Steine der Umgrenzung sind Findlinge mit einer glatten Seite. Der über dem Niveau der Umgebung liegende Innenraum war mit Erde gefüllt, daher der Name "Hünenbetten"

Bildurheber: Paetric Schwarz

Es handelt sich um 3 Königsräber, um 2 Dolmen und 1 Ganggrab. Allerdings ist nicht bekannt, ob hier wirklich Könige bestattet sind, es liegt eher die Vermutung nahe das hier Menschen, das aufgrund der Größe der Gräber Menschen mit einer besonderen gesellschaftlichen Stellung beigesetzt sind.Ein anderer Teil der Bevölkerung ist in einfachen flachen Erdgräbern beigesetzt worden.

Bildurheber: Paetric Schwarz

Die bäuerliche Bevölkerung der damaligen Zei hat diese Gräber errichtet. Innerhalb der bis zu 52m langen rechteckigen Steinsetzungen liegen die verhältnismäßig kleinen Grabkammern

Bildurheber: Paetric Schwarz

Weitere Hünengräber findet man in Edendorf und Aljarn

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen