Ausgedruckt von http://uelzen.city-map.de/city/db/012502011400/hundertwasserbahnhof-uelzen

Hundertwasserbahnhof Uelzen

Handschrift eines Künstlers

Bildurheber: Paetric Schwarz

Der Uelzener Bahnhof wurde nach den Plänen des österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser im Zuge der Expo 2000 umgebaut. Friedensreich Hunderwasser war ein sehr talentierter Künstler für Formen und Farben und führte stets seinen Miniaturmalkasten bei sich. Der Hunderwasserbahnhof ist als „Umwelt- und Kulturbahnhof“ ein begehrtes Fotoobjekt und erfreut sich entsprechender Beliebtheit.

Bildurheber: Paetric Schwarz

Im Empfangsgebäude des Bahnhofs finden sich wunderbare Ideen des Künstlers , die die unverwechselbare Line wiederspiegeln. Zahlreiche Formen und farbliche Verzierungen runden den Ausdruck der Kreativität ab. Nicht nur für Reisende , nein, auch die zahlreichen Besucher befinden sich hier in einer angenehmen Atmosphäre. Friedenreich Hundertwasser hinterlässt einen bleibenden Eindruck.


Bildurheber: Paetric Schwarz


Am 19. Februar 2000 starb Friedenreich Hundertwasser auf der Rückreise von Neuseeland nach Europa an Bord der Queen Elizabeth 2 an Herzversagen. Er wurde am 3. März 2000, seinem letzen Willen entsprechend auf seinem Grundstück in Neuseeland unter einem Tulpenbaum, ohne Sarg und nackt, eingehüllt in eine von ihm entworfene Koruflagge, beerdigt.


Bildurheber: Paetric Schwarz

Die Stadt Uelzen ist ein beliebter Ausgangspunkt ins Wendland, die Elbtalauen und die Lüneburger Heide.

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen